Musik aus dem Park

Das Jahr 2020 brachte mehr als genug Zeit und Muße zum Komponieren – für einen viel beschäftigten Profimusiker sonst ein knappes Gut. Bernd Delbrügge verbrachte noch mehr Stunden mit dem Saxophon, ging raus in die Stadt, spielte unter Bahnbrücken und ließ sich auf seiner Lieblingsparkbank von der Muse küssen. Diese Parkbank im »Biesterfeld«, einem Park im Kölner Stadtteil Vogelsang, wurde Bernd Delbrügges temporäre Corona-Bühne. Plötzlich auf sich zurück geworfen können Dinge mit einem geschehen, es kann auch die große Depression ausbrechen, aber Delbrügge machte sich das Mephisto-Prinzip zu eigen: »Das Schlechte im Guten, das Gute im Schlechten« und begriff die Krise als Chance. Der Erwerb eines portablen Aufnahmegeräts erwies sich als äußerst hilfreich, und so entstanden auf der Parkbank im Biesterfeld die ersten Demoaufnahmen für »Analogue Souls«. Im Sommer 2021 stand die »Delbruegge Band« dann mit einem Dutzend eigener Titel im Leverkusener Tonstudio von Dirk Baldringer und nahm ihr Debütalbum auf.